Clever und billig fliegen !

Billigflieger online vergleichen !

Buchen - Fliegen - Spaß haben !

 Buchen Sie Ihren nächsten Flug zu unglaublich günstigen Preisen !


Übersicht
» Billigflug Startseite
» Air Berlin
» LTU
» Condor
» TUIfly /HLX
» EasyJet
» DBA
» Germanwings
» Ryanair
» Billigflug & Hotel
» Impressum   



Infos & Freunde

» Last Minute

» Billigflieger
» Flughäfen
» Webdesign im Enzkreis
 

 

 

Billig fliegen mit BiFlu.de - Herzlich willkommen

Sie möchten verreisen und suchen einen günstigen Linienflug, Charterflug oder einen Low Cost Flug ? Ein Großteil der Menschen will oder kann nicht viel Geld ausgeben und es wird gespart, wo es geht. Die Flugindustrie hat sich diesen Trend angepasst und lockt die Urlauber mit Billigfliegern. Böse Zungen behaupteten in der Vergangenheit, die Angebote würden sich nicht rechnen. Dass dies ein Irrtum ist, beweisen Millionen Billigflugkunden Jahr für Jahr. Doch was macht einen Billigflug zum Billigflug? In erster Linie zählt die Strategie der Gesellschaften.

Die einzelnen Gesellschaften (Airlines) im Überblick !

Viele Inlandflüge und auch Auslandsflüge sind zu bestimmten Zeiten wenig frequentiert. Diese Leerplätze verursachen jedoch auch Kosten. Vor allen Kerosin und Startgebühren werden durch die ungenutzten Plätze teurer. Außerhalb der Ferienzeiten kommt es häufig dazu, dass lieber der Zug zum gewünschten Ziel genutzt wird, als das Flugzeug. Die Bahn offeriert für Kunden günstige Angebote, so dass diese oft genutzt werden. Mittlerweile erobern Billigflieger den Himmel. Immer mehr lukrative Angebote ergeben sich für Reisende. Schneller und bequemer wie mit der Bahn sind viele Ziele zu erreichen. Um die Leerplätze zu vermeiden und den eigenen Namen weiter zu vermarkten, wird eine bestimmte Anzahl von Plätzen als Billigflugplätze angeboten. Diese kosten nur einen Bruchteil des eigentlichen Reisepreises und sollen Kurzentschlossene Urlauber animieren. Dieses Konzept geht meist auf. Für beispielsweise nur 30 Euro nach Paris fliegen, lassen sich viele nicht entgehen. Shoppingtrips oder Stadtbesichtigungen lassen sich für diesen Preis schnell realisieren. Die Billigairlines haben sich größtenteils ausschließlich auf den Personentransport spezialisiert. Verschiedene Services sind teilweise eingeschränkt oder nicht verfügbar. Das Essen beispielsweise ist nicht bei jedem Billigflug im Preis inbegriffen. An Bord ist es gegen eine Gebühr erhältlich. Dies stört die Reisenden häufig nicht, da der Flugpreis dementsprechend günstig ist. Getränke gibt es in der Regel kostenlos. Wird mehr als ein Getränk gewünscht, kann dies auch wieder kostenpflichtig sein.

Ein Merkmal einer Billigfluggesellschaft ist beispielsweise Werbung, bei der auf die extrem günstigen Angebote hingewiesen wird. Es gibt nur eine Passagierklasse, keine Unteilung in First Class oder Business Class. Das Besondere der Billigflüge ist das begrenzte Kontingent. Nur wenige Plätze im Flieger werden im Billigpreissegment angeboten. Dementsprechend schnell muss der Fluggast bei der Buchung sein. Die Freigepäckgrenze ist in der Regel niedriger wie bei Normalflügen. Übertrifft das Gewicht den vorgegebenen Wert, muss ein Aufpreis gezahlt werden. Bei Billigfluggesellschaften wird außerdem bei den Verwaltungsgebühren gespart. Dies merken die Gäste dadurch, dass die Flugtickets durch den Ausdruck am Computer ersetzt werden. Die Buchungsbestätigung mit Zahlungseingang dient als Boardticket. Das Personal im Flieger entspricht meist der geforderten Mindestanzahl. Im Jahre 2002 wurde die Basis einer Billigflugairline geschaffen. Seit dem boomt das Geschäft in Deutschland. Mittlerweile gibt es etwa vier große Gesellschaften auf dem deutschen Markt, die sich regelmäßig um die Gunst der Gäste bemühen.

Wie kommt der Fluggast zu den traumhaften Preisen in den Urlaub? Die Buchung erfolgt ausschließlich über das Internet. Immer wieder gibt es Aktionszeiträume, bei denen die begehrten Plätze noch preiswerter erhältlich sind. Wer beizeiten seinen Urlaub festlegen kann, profitiert richtig von den Angeboten. Prinzipiell lohnt sich das rechtzeitige Buchen. Billigflieger locken meist mit Preisen ab einem Euro. Hinzu kommen noch Steuern und Gebühren, sowie ein Kerosinzuschlag. Im Endeffekt bezahlt der Kunde einen Preis von mindestens 30 Euro. Dieser Betrag ist jedoch lächerlich im Vergleich zu den sonstigen Preisen. Meist werden bekannte Flughäfen in den verschiedenen Metropolen Europas angeboten. Ab und zu sind auch Überseeflüge für einen Schnäppchenpreis erhältlich. Paris, London oder Alicante sind nur einige der meist frequentierten Flughäfen, die mit einem finanziellen Minimum gebucht werden können. Die Aktionszeiträume sind in der Regel zeitlich begrenzt, für einen Tag oder ein paar Wochen. Das Prinzip „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ findet Anwendung. Sind die wenigen Plätze weg, muss auf andere Abflughäfen beziehungsweise ein anderer Zeitraum gesucht werden. Wer sich Billigflüge bucht und dazu eine Unterkunft im jeweiligen Land, bekommt in der Regel einen Urlaub zu traumhaften Preisen. Zur Buchung selber wird nicht mehr als der gültige Personalausweis benötigt. Der Flug wird reserviert und der Betrag entweder eingezogen oder er ist vom Fluggast zu bezahlen. Technische Abstriche müssen bei einem Billigflieger keinesfalls gemacht werden. Die Maschinen sind absolut zuverlässig und in keinster Weise „billig“. Einzig der Service kann teilweise nicht mit teureren Flügen mithalten. Dies nehmen die Schnäppchenurlauber jedoch gern in Kauf.

Billigflieger sind teilweise im negativen Fokus vieler Verbraucherschützer, da die geworbenen Preise nicht die Endpreise darstellen. Eine neue Gesetzesvorlage will dies ändern und die Endpreise ausweisen. Für viele Fluggäste ist jedoch die Ersparnis zum vergleichbaren Flug immens. Billigflieger erleben immer wieder einen großen Ansturm auf die Angebote. Falsch machen kann man nicht viel. Wer billig fliegen möchte, muss in einem Zeitraum von etwa sechs Monaten vor dem gewünschten Flugdatum buchen. Ein absoluter Schnäppchenpreis lässt viele Träume wahr werden- vor allem den des billigen Fliegens. Lang geplante Reisen können so um bis zu 40 Prozent billiger werden. Dies verhilft in jedem Fall zu einem gelungenen Start in den Urlaub und gespartes Geld kann für Souvenirs ausgegeben werden. Gerade bei Fernflügen die doch teurer sind als normale Linienflüge bietet sich ein Vergleich verschiedener Ratenkredite an, wenn man das Geld nicht auf einmal hat.